Impressionen vom Permakultur-Einführungskurs im Oktober ’12

Ein kleines Grüppchen traf sich an einem verschneiten Wochende mitten im Herbst im Volksgarten, um Grundlagen der Permakultur zu erlernen. Die Fragen, die uns umtrieben waren: Wie können wir unsere Bedürfnisse in Zukunft befriedigen und gleichzeitig Leben auf der Erde fördern? Die Permakultur ist nach einem ihrer australischen Gründungsväter Bill Mollison der “Tanz mit der Natur, bei dem die Natur führt” – die Weisheit der Natur dient als Vorbild zur bewussten Gestaltung menschlicher Systeme wie Gärten, Gemeinschaften oder ganze Kommunen. Ziel ist die Arbeit MIT Natur und Menschen.

Der Wintereinbruch bescherte uns einen vorwiegend im Bauwagen stattfindenden Kurs – mit bester Nutzung des neuen Ofens!

 

 

 

 

Es gab ein interaktives, abwechslungsreiches Programm mit Einführung in die ethischen und gestalterischen Grundlagen der Permakultur, Beobachtungsübungen auf der verschneiten Volksgartenfläche, Anregungen für die Anwendung im Garten und einer Übung zur Gestaltung eines eigenen Projektes.


Wir wurden lecker und wärmend bekocht und haben es uns im “Seminarraum Bauwagen” ganz gemütlich gemacht.. :)
Eine tolle Erfahrung in sehr netter Runde!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.